Maitreffen Süd in der Pfalz (Germersheim)

Datum: 
25.05.2017 bis 28.05.2017

Maitreffen 25.-28.5.2017 (Land Süd) Es war ein langes Wochenende im Mai, an dem sich 10 Leute zusammenfanden, um als Gruppe mit Fahrrädern und Kanus auf Tour zu gehen, am Rhein und Altrhein entlang. Los ging es mit den Fahrrädern in Karlsruhe...nach einer Nacht oben in Grünwettersbach und dem morgendlichen Aufräumen und Mähen des Geländes ging es erst einmal an den kleinen Fluss Alb, in dem die erste Abkühlung möglich war, da die Sonne schon mittags erbarmungslos niederbrannte. Von da aus am Rhein entlang, über Wiesen und Dämme, durch Felder und Wälder Richtung Neupotz in der Pfalz. Dort gab es im Wald eine große Schutzhütte mit Wasserpumpe, Feuerstelle und Komposttoilette, sowie ausreichend Bänken, Tischen und Schlafplatz. Nach dem Abendessen wurde also dem Feuerknacken und dem Wind in den Baumwipfeln und den Kornfeldern zugehört und so manch Geschichte erzählt. Am Samstag wurde mit Flötenspiel geweckt und nach einem kurzen Frühstück und dem Packen der Fahrradtaschen ging es gut bepackt los zum Kanuverleih Germersheim. Dort wartete Klaus und mit ihm und seinen Kollegen wurden zwei Kanus gerichtet und mit der Gruppe zum Kiefsee transportiert (ein Siebener Kanu und ein Dreier Kanu). Nach dem Übersetzen auf eine Sandbank gab es erst einmal eine Brotmahlzeit, damit es danach gut gestärkt losgehen konnte auf den See und später in einen Althreinarm (Lingenfelder Altrhein). Gepaddelt wurde in unterschiedlichen Besetzungen und am Ende gab es einen großen Badespaß, da es schon wieder ziemlich heiß war am Nachmittag. Eine große Wassermelone wurde aufgeschnitten und freudig geteilt, bevor dann Richtung Containerhafen und dem Ausstieg nahe dem Bootsverleih zurückgepaddelt wurde. Von diesem Ausstieg wurden beide Boote zurückgeschoben, gemeinsam gesäubert und es gab eine kleine Stadtführung durch die Altstadt Germersheim. Abendessen, Ausruhen, Singen, Dankeskarten schreiben und schließlich Schlafen gab es in Klaus seinem Garten und da der Tag sehr anstrengend gewesen war wurde auch lange ausgeschlafen. Zum Frühstück gab es dann dafür lecker Milchreis und auch nochmal Melone, Gruppenspiele und Fußball am Morgen und den Abschiedskreis mit Eis-Fruchtshake für die ersten Heimfahrer. Für die anderen gab es noch eine Brotmahlzeit, Vesperbrote wurden gerichtet und dann haben sich manche per Zug, manche mit dem Rad auf den Heimweg gemacht und kamen braungebrannt am Abend daheim an, wieder in alle Winde verstreut doch mit der gemeinsamen Erinnerung an ein Maitreffen mit viel Action draußen in der Natur. (Lilja L.)